Münzgalerie München, D-München

10. August 2017

Intermünz-Kurier 182

Intermünzkurier 182 der Münzgalerie München

Die Münzgalerie München hat ihren Intermünz-Kurier 182 herausgebracht, der wieder ein reichhaltiges Angebot für jeden Geschmack und Geldbeutel bereithält.

Los A154: Kilikien. Tarsos. Datames, Satrap, 378-372 v.Chr. Stater. SNG Aulock 5951; SNG Schweiz 86. Patina, vorzüglich.1.550 Euro.

Los A154: Kilikien. Tarsos. Datames, Satrap, 378-372 v.Chr. Stater. SNG Aulock 5951; SNG Schweiz 86. Patina, vorzüglich.1.550 Euro.

Im Antikenteil sind diesmal neben den obligatorischen Griechen und Römern (mit einer größeren Partie Parther, mehreren frühen Kaisern und einem besonderen Stück aus Kilikien unter dem Satrapen Datames) auch jeweils einige Münzen aus Byzanz, der Völkerwanderung, den Kreuzzügen und Islam vertreten sowie eine größere Auswahl Ausland vor 1600.

Los G253: Österreich. Kaiserreich. Franz Joseph, 1848-1916. Wien. 100 Kronen 1908 60. Regierungsjubiläum. Sehr schön-vorzüglich. 4.700 Euro.

Los G253: Österreich. Kaiserreich. Franz Joseph, 1848-1916. Wien. 100 Kronen 1908 60. Regierungsjubiläum. Sehr schön-vorzüglich. 4.700 Euro.

Im folgenden Abschnitt mit Goldmünzen für Sammler und Anleger (Antike, Altdeutschland, Kaiserreich, BRD, Ausland) findet man viele Schätzchen, die die Augen glänzen lassen, wie etwa ein 100-Kronen-Stück aus Österreich auf das 60. Regierungsjubiläum von 1908. 

Los 689: Münster. Bistum. Sedisvakanz, 1683. Münster. Taler 1683. Kleiner Schrötlingsfehler, fast vorzüglich 1.950 Euro.

Los 689: Münster. Bistum. Sedisvakanz, 1683. Münster. Taler 1683. Kleiner Schrötlingsfehler, fast vorzüglich 1.950 Euro.

Der Teil Altdeutschland mit Münzen und Medaillen bis 1871 umfasst diesmal über 950 Nummern. Diesmal sind eine große Serie bayerische Geschichtstaler, viele Habsburg- und Sachsen-Taler sowie ein Sedisvakanztaler von 1683 aus dem Bistum Münster erwähnenswert. Aber auch für den Heimatsammler sind viele preiswerte Stücke dabei, insbesondere aus Bayern und München. 

Lost R06-121: Russland. Paul I., 1796-1801. 1/4 Rubel 1803 SPB AI Gekr. Doppeladler. Bitk. 52. Fast vorzüglich. 1.650 Euro.

Lost R06-121: Russland. Paul I., 1796-1801. 1/4 Rubel 1803 SPB AI Gekr. Doppeladler. Bitk. 52. Fast vorzüglich. 1.650 Euro.

Den thematischen Medaillen und den Reichsmünzen folgen die ausländischen Münzen nach Krause/Mishler in neuer Seitengestaltung, wobei die vielen preiswerten Angebote unter 50,- Euro auffallen.
Die „Münstersche Numismatische Zeitung“ bringt den ersten Teil eines interessanten Beitrags über die Spottmedaillen auf Napoleon III. mit Eulendarstellungen (mit einem kleinen Kaufangebot entsprechender Medaillen) und wieder die Vorstellung mehrerer unedierter Münzen.

Direkt zur Liste kommen Sie hier.

← zurück

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...