Dr. Busso Peus Nachf.

13. Januar 2018

E-Auktion 6

Peus startet ins neue Jahr mit E-Auktion

Die 6. E-Auktion der Firma Peus wartet am 13. Januar 2018 mit einem ausgewogenen Angebot an Münzen aus Neuzeit und Antike auf. 

Los 204: Sextus Pompeius. As, 45 v. Chr., Heeresmzst. der Pompeianer in Spanien. Dunkelgrüne Patina. Mit Konservierungswachs behandelt, fast vorzüglich. Schätzung: 600 Euro.

Los 204: Sextus Pompeius. As, 45 v. Chr., Heeresmzst. der Pompeianer in Spanien. Dunkelgrüne Patina. Mit Konservierungswachs behandelt, fast vorzüglich. Schätzung: 600 Euro.

Im Bereich der antiken Münzen werden sämtliche Epochen und Sammelbereiche mit 500 Losnummern abgedeckt. 

Los 3: Tetradrachme vom Audoleon-Typus, 2. Jh. v. Chr. Feine, leicht blauschimmernde Tönung. Sehr schön. Schätzung: 175 Euro.

Los 3: Tetradrachme vom Audoleon-Typus, 2. Jh. v. Chr. Feine, leicht blauschimmernde Tönung. Sehr schön. Schätzung: 175 Euro.

Besonders breit ist das Angebot an keltischen Münzen aus altem Bestand, jedoch sind auch interessante Griechen und seltene römische Münzen im Angebot. 

Los 309: Antoninus Pius für Faustina I. Aureus 138/141, Rom. Sehr selten. Rand befeilt, vermutlich zu Schmuckzwecken, schön - sehr schön. Ex Slg. Prof. Dr. H. Hommel. Schätzung: 600 Euro.

Los 309: Antoninus Pius für Faustina I. Aureus 138/141, Rom. Sehr selten. Rand befeilt, vermutlich zu Schmuckzwecken, schön - sehr schön. Ex Slg. Prof. Dr. H. Hommel. Schätzung: 600 Euro.

85 Exemplare der römischen Kaiserzeit entstammen der Gelehrtensammlung Prof. Dr. Hildebrecht Hommel (Tübingen), deren Hauptteil in Auktion 422 zur Versteigerung kommt.

Los 791: Karl, 1864-1891. 5 Mark 1877. J. 291. Vorzüglich. Schätzung: 350 Euro.

Los 791: Karl, 1864-1891. 5 Mark 1877. J. 291. Vorzüglich. Schätzung: 350 Euro.

Daran schließen sich 350 Lose der mittelalterlichen und neuzeitlichen Numismatik an, worunter das breite Angebot der deutschen Reichsmünzen in Gold und Silber besondere Beachtung verdient. 

Los 834: 5 Mark 1932 D, Goethe. J. 351. Vorzüglich. Schätzung: 1.500 Euro.

Los 834: 5 Mark 1932 D, Goethe. J. 351. Vorzüglich. Schätzung: 1.500 Euro.

Eine komplette Typensammlung der Gedenkmünzen aus der Weimarer Republik bietet jedem Sammler die Möglichkeit, eventuell noch bestehende Lücken zu schließen. Eine Beobachtung ist die Auktion aufgrund der allgemein günstig gehaltenen Ausrufpreise in jedem Fall wert.

Den Online-Katalog finden Sie hier.

← zurück

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...