Tübinger neue numismatische Reihe online verfügbar

23. Februar 2017 – Vor wenigen Wochen wurde von der Numismatischen Arbeitsstelle am Institut für Klassische Archäologie der Universität Tübingen eine neue Publikation vorgelegt und damit zugleich der Startschuss für eine neue numismatische Reihe gesetzt. Die Reihe „Von Krösus bis zu König Wilhelm. Neue Serie“ schließt an die gleichnamige Publikationsreihe des Instituts für Klassische Archäologie der Universität Tübingen aus den 1980er Jahren an.

Ziel des in modernem Design und zeitgemäßem digitalen Open Access-Format wiederbelebten Publikationsorgans ist es mit studentischer Beteiligung ausgewählte numismatische Bestände aus der Tübinger Sammlung zu dokumentieren, wissenschaftlich aufzubereiten und in einer Publikation vorzulegen. Damit soll wenig oder gänzlich unbekanntes Material sowie Objekte, welche nicht in der Dauerausstellung im Museum der Universität Tübingen MUT Alte Kulturen auf Schloss Hohentübingen zu besichtigen sind, einer breiten Öffentlichkeit kostenfrei zugänglich gemacht und für die Wissenschaft erschlossen werden. Den am Projekt teilnehmenden Tübinger Studierenden wird dadurch die Gelegenheit gegeben, sich an einer ersten Publikation zu beteiligen. 

Stefan Krmnicek (Hrsg.), Von Krösus bis zu König Wilhelm, Neue Serie, Band 1: Medaillons und Kontorniaten. Antike Sonderprägungen aus der Münzsammlung des Instituts für Klassische Archäologie der Universität Tübingen. Mit Beiträgen von Christoph Berthold, Matthew Egger, Anna Galeano-Araque, Georg Herrmann, Julia Krippner, Ulla Stiernskog-Migliore und Elena Wörner. 31 S. Tübingen 2016.

Stefan Krmnicek (Hrsg.), Von Krösus bis zu König Wilhelm, Neue Serie, Band 1: Medaillons und Kontorniaten. Antike Sonderprägungen aus der Münzsammlung des Instituts für Klassische Archäologie der Universität Tübingen. Mit Beiträgen von Christoph Berthold, Matthew Egger, Anna Galeano-Araque, Georg Herrmann, Julia Krippner, Ulla Stiernskog-Migliore und Elena Wörner. 31 S. Tübingen 2016.

Band 1 der neuaufgelegten Reihe behandelt die bimetallischen Medaillons und Kontorniaten in der Tübinger Universitätssammlung. Der Band bietet auf den ersten Seiten eine konzise Einführung in den aktuellen Forschungsstand zur Funktion und Bedeutung von antiken Medaillons und Kontorniaten. Zusätzlich werden im Textteil die Ergebnisse von zerstörungsfreien naturwissenschaftlichen Analysen der Tübinger bimetallischen Medaillons vorgelegt. Der Katalog umfasst drei bimetallische Medaillons und siebzehn Kontorniaten. Alle Stücke sind in hochauflösenden Farbaufnahmen wiedergegeben. Neben technischen Informationen und detaillierten Objektbeschreibungen ist für jedes Stück die Provenienz nachgewiesen. Endnoten und ein Literaturverzeichnis schließen den Band ab.

Um Band 1 der Reihe „Von Krösus bis zu König Wilhlem. Neue Serie“ einzusehen bzw. kostenlos herunterzuladen, klicken Sie bitte hier. Andere zitierfähige Links finden Sie hier und hier.

Und zur Numismatischen Arbeitsstelle am Institut für Klassische Archäologie der Universität Tübingen kommen Sie hier.

← zurück