Jahrestreffen des Arbeitskreises Sächsische Münzkunde

29. März 2018 – Der Arbeitskreis Sächsische Münzkunde lädt seine Mitglieder zum Jahrestreffen ein. Am Sonnabend, dem 14.04.2018, im Hans-Nadler-Saal im Dresdner Residenzschloss, Taschenberg 2, findet die Veranstaltung statt.

Wie in vielen zurückliegenden Jahren besteht die Möglichkeit, schon am Vorabend, dem Freitag, 13.04.2018, zu einer ersten zwanglosen Gesprächsrunde zusammen zu kommen, ab 18.00 Uhr im Sächsisch-böhmischen Bierkeller, Altmarkt Nr. 4.

Die eigentliche Tagung beginnt am Sonnabend, dem 14.04.2018, um 10.00 Uhr und wird voraussichtlich zwischen 15.00 und 16.00 Uhr enden.

Folgendes wissenschaftliches Programm ist geplant:

  • Dr. Rainer Grund: Interessante Neuerwerbungen des Münzkabinetts der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden im Jahr 2017
  • Prof. Dr. Paul Arnold: Das Problem der Löwenpfennige nach Einführung der Münzordnung von 1500
  • Jens Reuther: Ein kurzes Glück – der Münzmeister Cornelius Melde 1635
  • Ulrich Mittenzwey: Neues zu den Rautenkranzhellern
  • Dr. Thomas Arnold (und hoffentlich viele weitere): Neuigkeitendienst: Neue Funde, neue Literatur, bisher unbekannte sächsische Münzen und Medaillen

Nach der Tagung besteht noch die Möglichkeit, im Kunst-Café Antik unterhalb der Brühlschen Terrasse in gemeinsamer Runde die neuen Eindrücke zu verarbeiten und ausklingen zu lassen.

Der Arbeitskreis Sächsische Münzkunde ist auf der Website der Sächsischen Numismatischen Gesellschaft als eigenständiges Organ präsent.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.

← zurück