Degussa in Zürich und Genf akzeptiert Kryptowährungen beim Edelmetallkauf

5. April 2018 – Die Degussa Goldhandel AG mit Sitz in Zürich akzeptiert als erster Edelmetallhändler in der Schweiz Kryptowährungen als Zahlungsmittel. Aufgrund der zunehmenden Nachfrage speziell von institutionellen Anlegern, digitale Währungsbestände in physische Goldbarren und andere Edelmetalle umschichten zu können, haben diese ab sofort die Möglichkeit bei der Degussa mit Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) zu bezahlen. Insbesondere Vermögensverwalter, Family Offices und andere größere Investoren zeigen seit längerem ein steigendes Interesse an dem neuen Service.

Silber- und Goldprodukte aus dem Degussa-Angebot. © Degussa Goldhandel

Silber- und Goldprodukte aus dem Degussa-Angebot. © Degussa Goldhandel

„Aufgrund zahlreicher Anfragen von Großanlegern, die Kryptogeld besitzen oder verwalten und gerne das Portfolio mit dem ‚sicheren Hafen‘ Gold unterlegen würden, haben wir uns dazu entschlossen digitale Währungen zu akzeptieren und den Investoren dadurch weitere Anlage-Optionen zu bieten“, sagt Andreas Hablützel, CEO der Degussa. „Für uns zeichnen sich Kryptowährungen und die damit verbundene Blockchain-Technologie durch Freiheit, Sicherheit, Unabhängigkeit aus - Werte, die man gemeinhin sowohl mit dem Finanzstandort Schweiz in Verbindung bringt, als auch mit Gold“, so Hablützel weiter.

In einer zweiten Phase, die wahrscheinlich Mitte des Jahres gestartet wird, werden darüber hinaus auch Privatkunden die Möglichkeit haben, im Onlineshop der Schweizer Degussa Edelmetalle mittels Kryptowährungen zu bezahlen. Die Degussa AG bietet Kryptogeldbesitzern schon jetzt die Möglichkeit ihre Kryptocodes (Paper-Wallets), die für eine Krypto-Transaktion notwendig sind, sicher in einem Schließfach außerhalb des Bankensektors zu lagern.

Goldbarren von Degussa. © Degussa Goldhandel

Goldbarren von Degussa. © Degussa Goldhandel

Die digitalen Währungen und der damit zusammenhängende Wirtschaftszweig gewinnen in der Schweiz zunehmend an Bedeutung, wie man beispielsweise in dem sogenannten „Crypto Valley Zug“ beobachten kann, und werden auch von politischer Seite gefördert.

Sowohl Edelmetalle als auch Kryptowährungen unterscheiden sich im Vergleich zu gesetzlichen Zahlungsmitteln dadurch, dass sie nicht in beliebiger Anzahl hergestellt werden können und zudem von wirtschaftspolitischen Eingriffen unabhängig sind.

Zur Webseite der Degussa Goldhandel AG geht es hier.

Dieser Artikel erklärt die Bedeutung von Gold als digitale Währung.

Den aktuellen Wert von Bitcoin erfahren Sie hier.

Wie Bitcoin funktioniert, erklärt dieses Video.

Jetzt unseren Newsletter abonnieren

Einmal die Woche pünktlich frei Haus. Mit unserem Email-Newsletter bleiben sie immer auf dem neuesten Stand der numismatischen Welt.



Danke, hab' ich schon...

← zurück