MoneyMuseum-Publikationen

Ursula Kampmann hat in Zusammenarbeit mit dem Zürcher MoneyMuseum zahlreiche Publikationen zu numismatischen und geldgeschichtlichen, sowie wirtschaftshistorischen Themen im Conzett-Verlag vorgelegt. Eine Auswahl davon können Sie hier mit freundlicher Genehmigung des MoneyMuseum herunterladen. Die meisten davon sind nur in deutscher Sprache verfügbar.

MoneyMuseum-Publikationen, Das Spiel mit dem Glück. Glücksspiele und -spieler aus historischer, philosophischer und psychologischer Sicht, Das Spiel mit dem Glück. Glücksspiele und -spieler aus historischer, philosophischer und psychologischer Sicht

Das Spiel mit dem Glück. Glücksspiele und -spieler aus historischer, philosophischer und psychologischer Sicht

Erschienen am 01. März 2012

Auf wie viele Arten konnten sich Glücksspieler um 1550 ruinieren? Was verbindet Religion mit dem Glücksspiel oder Dostojewskis «Spieler» mit James Bond? Wer träumt vom grossen Los, wer von der Gewinnserie am einarmigen Banditen? Und der Betrieb in einer Spielbank – wie erleben ihn Spieler und Angestellte?

Diese Publikation gibt Antwort. In Beiträgen aus unterschiedlicher Warte wirft sie einen Blick auf das Spiel mit dem Glück: Ursula Kampmann spürt der Geschichte des Glücksspiels und Spielertypen in der Literatur nach, Andreas Urs Sommer moralphilosophischen Aspekten, Björn Schöpe Lotto- und Automatenspielern und Anita Bättig Menschen im Casino.

Die Publikation ist begleitend zur gleichnamigen Sonderausstellung entstanden, welche das MoneyMuseum mit dem Jeton-Museum lanciert hat. Die beiden Museumsgründer, Jürg Conzett und der ehemalige Profispieler Reinhold Schmitt, haben je ein Vorwort dazu verfasst.

Diese Ausgabe herunterladen

MoneyMuseum-Publikationen, Geld in anderen Gesellschaften. Traditionelle Zahlungsmittel aus der Sammlung Kuhn, Geld in anderen Gesellschaften. Traditionelle Zahlungsmittel aus der Sammlung Kuhn

Geld in anderen Gesellschaften. Traditionelle Zahlungsmittel aus der Sammlung Kuhn

Erschienen am 01. April 2011

Unglaublich, was bei anderen Völkern und zu anderen Zeiten als Zahlungsmittel gedient hat! Käferbeine und Schnecken, Muschelringe und Salzbarren, Steinbeile und Glasperlen, das ist alles ganz schön exotisch. Man kann sich kaum vorstellen, wie damit einer auf dem Markt sein tägliches Essen kauft – und tatsächlich sind traditionelle Zahlungsmittel etwas ganz anderes als unser westliches Geld. Denn Geld ist in verschiedenen Gesellschaften nicht gleich Geld. Auch die traditionellen Zahlungsmittel wurden nicht alle auf die gleiche Art und Weise benutzt. Sie sind eng mit der Gesellschaft verbunden, in der sie als Zahlungsmittel dienten. Ihr Gebrauch war meist an bestimmte Riten geknüpft und diente häufig dazu, die Verbindung innerhalb einer Gemeinschaft zu stärken.

Die Broschüre führt durch die faszinierende Welt traditioneller Geldformen und erläutert ihre wichtigsten Funktionen.

Diese Ausgabe herunterladen

MoneyMuseum-Publikationen,  Money in Other Societies. Traditional Means of Payment from the Kuhn Collection,  Money in Other Societies. Traditional Means of Payment from the Kuhn Collection

Money in Other Societies. Traditional Means of Payment from the Kuhn Collection

Erschienen am 01. April 2011

It is incredible what has served other peoples as a means of payment at different times! Beetles' legs and snails, shells and bars of salt, stone axes and glass pearls, all of which are really exotic. It is hard to imagine how people on the market could buy their daily food – and indeed traditional means of payment are quite different from our money in the West. For money in various societies is not the same as money. Even traditional means of payment were not always used in the same way. They are closely connected to the society in which they served as a means of payment. Their use was usually connected to quite definite ceremonies and frequently served to strengthen the ties within a community. 

The publication guides you through the fascinating world of traditional monies, explaining their most important functions.

Diese Ausgabe herunterladen

MoneyMuseum-Publikationen, Geld und Macht in Mittelalter und Neuzeit, Geld und Macht in Mittelalter und Neuzeit

Geld und Macht in Mittelalter und Neuzeit

Erschienen am 01. Juni 2008

Dieses Hörspielbuch umfasst die letzten vier Teile der achtteiligen Hörspielreihe von Radio MoneyMuseum. Die wechselvollen Verquickungen zwischen Geld und Macht sind auch hier das zentrale Thema, das sich wie ein roter Faden durch die Reportagen und Interviews zieht. Sie erfahren dabei, warum Venedig zur mediterranen Handelsmacht aufstieg, wie päpstliche Macht und adliges Mäzenatentum das Italien der Renaissance prägte, Ludwig XIV. seinen Staatshaushalt sanierte und ein privates britisches Handelsunternehmen zur einflussreichsten Macht auf dem indischen Subkontinent wurde.

Diese Ausgabe herunterladen

MoneyMuseum-Publikationen, Geld und Macht in der Antike, Geld und Macht in der Antike

Geld und Macht in der Antike

Erschienen am 01. Januar 2008

Seit es Geld gibt, spielt das dynamische Wechselspiel zwischen Geld und Macht eine Rolle. Ihr spürt eine achtteilige Hörspielreihe von Radio MoneyMuseum nach. Die ersten vier Teile finden Sie in diesem Hörspielbuch. Sie führen in die griechische und römische Antike und verleihen historischen Persönlichkeiten wie dem spartanischen König Kleomenes, dem grossen Römer Julius Cäsar, aber auch Söldnern, Zöllnern usw. eine Stimme. Ergänzt werden die Hörspiele durch je ein Quiz, das Sie als Leseprobe wie Wissenstest über Geld- und Weltgeschichtliches nutzen können.

Diese Ausgabe herunterladen

MoneyMuseum-Publikationen, «Welcher Geldtyp bin ich?». Eine Auswahl, Welcher Geldtyp bin ich?. Eine Auswahl

«Welcher Geldtyp bin ich?». Eine Auswahl

Erschienen am 01. Januar 2006

Wir alle pflegen Umgang mit Geld und haben eine Beziehung dazu. Um das eine wie das andere dreht sich auch dieses Buch. Einerseits spürt sie dem Typischen nach, das im menschlichen Umgang mit Geld zu Tage treten kann. Andererseits bietet sie Einblick in ganz persönliche, teils äusserst kontroverse Meinungen über Geld. Und nicht zuletzt findet sich darin eine überaus pointierte, würzige Charakterstudie zu verschiedenen Münzsammlertypen.

Diese Ausgabe herunterladen

MoneyMuseum-Publikationen, “What Money Personality Am I?”, “What Money Personality Am I?”

“What Money Personality Am I?”

Erschienen am 01. Januar 2006

We all use money and have a relationship to it. And this publication is about both aspects. On the one hand, it investigates typical facets; that can come to light in the way people handle money. On the other hand, it offers an insight into quite personal, in parts extremely controversial, opinions about money. And, last but not least, it contains a pointed, extremely intriguing character study of different types of coin collectors.

Diese Ausgabe herunterladen