Archiv – Italien

← zurück

Ein König in Nöten – Die gestohlene Münzsammlung von Vittorio Emanuele III.

Ein König als Münzhändler – eine absurde Vorstellung? Nun, 1944 veröffentlichte die satirische Zeitschrift „Nebelspalter“ damit eine politische Karikatur, die europaweit verstanden wurde. Vittorio Emanueles Leidenschaft für Münzen war berühmt. 120.000 Stück sollte er zusammentragen und damit den Grundstock legen für die wichtigste Publikation zur italienischen Münzkunde, den CNI, dessen erster Band vor genau 100 Jahren publiziert wurde.... weiterlesen ]

Von Pavia bis zum Sacco di Roma – Belagerungsmünzen in Italien

Warum eigentlich zogen die Herrscher der Renaissance nach Italien, um ihr Glück zu suchen? Warum wurden Tausende von Dukaten und Talern für Söldnerheere ausgegeben? Einen kleinen Einblick in den Krieg zwischen Franz I. von Frankreich und Karl V. von Italien bietet dieser Artikel... weiterlesen ]

200 Jahre im Dienste der Päpste – die Medailleurs-Dynastie Hamerani

Ein bayerischer Goldschmied muß aus München fliehen. Wer hätte geahnt, daß er zum Stammvater einer der bedeutendsten italienischen Medailleurs-Dynastien würde? weiterlesen ]

Münzen im Brunnen: Die Fontana di Trevi in Rom

Wissen Sie eigentlich, woher der Brauch kommt, Münzen in die Fontana di Trevi zu werfen? Wenn nicht, dann können Sie das hier nachlesen... weiterlesen ]

Münzprägung in Florenz

Seit dem 17. September 2011 zeigt die wundervolle Ausstellung „Geld und Schönheit“ im Palazzo Strozzi in Florenz die Verbindung von modernem Bankwesen und Kunst auf. Ausgestellt werden nicht nur Kunstwerke, sondern auch Dokumente, die Numismatiker ins Schwärmen bringen: Beispielsweise ein Buch, in dem die Münzprägemeister alle ihre Handlungen genau verzeichnet haben... weiterlesen ]

Geldbeschaffung auf Italienisch

Am 20. Juni 2012 wurde in Schaffhausen die Ausstellung anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Sturzenegger Stiftung eröffnet. Auch für die numismatische Abteilung konnten in all den Jahren viele wichtige Erwerbungen getätigt werden, so zum Beispiel eine betrügerische Nachprägung der Schaffhauser Münzen von Prinz Siro von Österreich, dem Herrscher von Correggio.. weiterlesen ]

Ein numismatisches Relikt aus dem Piemontesischen Bürgerkrieg

Am 28. November 2012 kommt bei der Firma Numismatica Genevensis eine ganz besondere Münze auf den Markt. Mit 150.000 Franken ist eine Goldmünze im Wert von 10 Écu geschätzt, die auf der Vorderseite den jungen Fürsten Karl-Emanuel II. von Savoyen zeigt sowie das strenge Gesicht seiner Mutter. Hier erfahren Sie mehr über den Hintergrund dieser seltenen Prägung. weiterlesen ]

Wie der heilige Markus nach Venedig kam

Zwischen dem 11. und 15. März 2013 wird die Sammlung Dr. Edoardo Curti aufgelöst. Es handelt sich um numismatische Raritäten des Mittelalters von der Völkerwanderungszeit bis zum Hundertjährigen Krieg. Einige der spektakulären Prägungen stammen aus Venedig, das zu Beginn des 9. Jahrhunderts nicht die geringste Lust hatte, Teil des Karolingerreichs zu werden. weiterlesen ]

Greifbare Zeichen - Zeugnisse von Religiosität aus einer anderen Zeit: Teil 2

Am 16. Oktober 2014 wird die Sammlung Werner Jaggi versteigert. Sie ist die größte Sammlung von numismatischen Zeugnissen religiösen Denkens und Tuns, die jemals auf den Markt gekommen ist. Im zweiten Teil berichten wir über die historischen Hintergründe von Gnadenpfennigen aus Österreich, Italien und der Schweiz. weiterlesen ]

MenschenGesichter Teil 34: Der „schreckliche“ Papst

Was macht das Handelszeichen einer einflussreichen Kaufmannsfamilie auf einer Münze, die eigentlich den damaligen Papst portraitiert? Dass Wirtschaft und Religion schon immer Hand in Hand gingen, zeigt diese Münze am Beispiel Julius’ II. und der Fugger. weiterlesen ]

Expeditionen ins Reich der Numismatik Teil 2: Herkules im Hinterhof und eine paduanische Herkules-Medaille

In unserer Serie „Expeditionen ins Reich der Numismatik“ nehmen wir Sie mit auf eine Expedition zu den Schätzen des Basler Münzkabinetts. Im zweiten Teil wird das Rätsel um eine Herkules-Medaille mit besonders hohem Relief gelüftet, die immer dem paduanischen Medailleur Giovanni da Cavino zugewiesen wurde. weiterlesen ]

Der Krieg ist der Vater aller Dinge. Eine kurze Geschichte des Belagerungswesens: Teil 1

Anhand numismatischer Objekte kann man viel erzählen, auch die Geschichte des Belagerungswesens. In Erinnerung an den Sammler Georg Baums beschäftigen wir uns damit und beobachten, wie sich die auf Medaillen dargestellten Festungen verändern. weiterlesen ]

Karl Borromäus – Der Heilige der Gegenreformation Teil 1

Karl Borromäus galt als „der“ Heilige der Gegenreformation. Wir erzählen in dieser 3teiligen Serie sein Leben. Die erste Folge informiert darüber, wie die Kirche beschaffen war, die Karl Borromäus groß machte, ehe er zum Inbegriff der Reform wurde. weiterlesen ]

Karl Borromäus – Der Heilige der Gegenreformation Teil 2

Karl Borromäus galt als „der“ Heilige der Gegenreformation. Wir erzählen in dieser dreiteiligen Serie sein Leben. Die zweite Folge widmet sich der Karriere des hl. Karl Borromäus und seiner Bekehrung. weiterlesen ]

Karl Borromäus – Der Heilige der Gegenreformation Teil 3

Karl Borromäus galt als „der“ Heilige der Gegenreformation. Wir erzählen in dieser 3teiligen Serie sein Leben. Die dritte Folge erzählt vom Nachleben des Heiligen, den die Kirche und seine Verwandten in ihrem Sinne (be)nutzten. weiterlesen ]

Italien feiert sich und sein Geld

Eine Ausstellung zum 150-jährigen Staatsjubiläum wurde am 4. April durch Staatspräsident Giorgio Napolitano eröffnet. Im Zentrum steht das italienische Geld in seiner Entwicklung von der Staatsgründung bis heute... weiterlesen ]

Gesichter der Renaissance – Meisterwerke italienischer Portrait-Kunst

Vom 25. August bis zum 20. November 2011 findet in der Gemäldegalerie im Bode-Museum auf der Museumsinsel Berlin eine Ausstellung zur Frührenaissance statt. Sie präsentiert Gemälde und Medaillen als gleichwertige Zeugnisse künstlerischen Schaffens... weiterlesen ]

„Geld und Schönheit“ – eine eindrucksvolle Ausstellung in Florenz

Vom 17. September bis zum 22. Januar 2012 zeigt der Palazzo Strozzi in Florenz eine prächtige Ausstellung zur Verbindung von Hochfinanz, Wirtschaft und Kunst in der Renaissance. Lassen Sie sich das nicht entgehen! Hier finden Sie Bilder von Quellen zur Numismatik, die Sie noch nie gesehen haben, z. B. das geheime Geschäftsbuch der Medici-Bank... weiterlesen ]

Helfen Sie der Emilia-Romagna!

Am 20. Mai wurde die italienische Region Emilia-Romagna völlig überraschend von einem Erdbeben getroffen, dessen Epizentrum bei Modena lag, und das 5,9 auf der Richterskala erreichte. Helfen Sie den Betroffenen, die alles verloren haben! weiterlesen ]

← zurück